Evangelische Gemeinde Gevelsberg e.V.

One Way - Jesus lives! (Johannes 14,6)

 

 

Unser Profil in geistlichen Fragen

Eine Positionierung der evangelischen Gemeinde Gevelsberg

 

 

Stellung von Mann und frau in der Gemeinde

Wir glauben,

dass Männer und Frauen wichtige Aufgaben in der Gemeinde haben. Zwar ist der Inhalt dieser Aufgaben oftmals unterschiedlich, in ihrer Wertigkeit jedoch sind sie vollständig gleich.

dass eine Frau in der Gemeinde nicht lehren darf.

1. Timotheus 2,12: Ich erlaube aber einer Frau nicht zu lehren, auch nicht über den Mann zu herrschen, sondern ich will, dass sie sich in der Stille halte,

dass eine Frau aber den Jüngeren das Gute lehren und sie unterweisen soll.

Titus 2,3-5: ebenso die alten Frauen in ihrer Haltung dem Heiligen angemessen, nicht verleumderisch, nicht Sklavinnen von vielem Wein, Lehrerinnen des Guten; damit sie die jungen Frauen unterweisen, ihre Männer zu lieben, ihre Kinder zu lieben, besonnen, keusch, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt, gütig zu sein, den eigenen Männern sich unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht verlästert werde!

dass ein Mann hingegen in der Gemeinde mit Autorität lehren darf.

Titus 1,6-9: wenn jemand untadelig ist, Mann einer6 Frau, gläubige Kinder hat, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt oder aufsässig sind. Denn der Aufseher muss untadelig sein als Gottes Verwalter, nicht eigenmächtig, nicht jähzornig, nicht dem Wein ergeben, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend, sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, heilig, enthaltsam, der an dem der Lehre gemäßen zuverlässigen Wort festhält, damit er fähig sei, sowohl mit der gesunden Lehre zu ermahnen als auch die Widersprechenden zu überführen.

 

 

Pfingstlerische Gemeinden - Stellung von Mann und Frau in der Gemeinde - Ehe

 

Aktuelle Predigten

Die nächsten Termine

Diese Seite ist optimiert für den Firefox-Browser!

Besucherzaehler